Welcher Haarconditioner ist am besten? Arten von Haarconditionern

Träumen Sie von schönen, glanzvollen Haaren? Das erfordert einen guten Haarconditioner! Welchen Conditioner sollten Sie wählen, um den Haaren ein schönes Aussehen zu verleihen? Wie oft sollten Sie also einen Conditioner verwenden und welche Art von Conditioner müssen Sie wählen? Wir erklären Ihnen alles!

Haarconditioner – wie oft?

Die Antwort ist einfach: Die Haarconditioner werden nach jeder Haarwäsche verwendet. Ihre Zusammensetzung wurde so komponiert, damit sie die Schuppenschicht schließen, die Haare mit Nährstoffen versorgen und ihnen mehr Geschmeidigkeit verleihen. Die Haarmasken können seltener verwendet werden. In Abhängigkeit vom Zustand der Haare wird die Haarmaske ein- zweimal pro Woche aufgetragen. Bei einer Haarwäsche können Sie sowohl eine Haarmaske sowie einen Conditioner auftragen. Wenn Sie zusätzlich die Haarspülungen verwenden, müssen Sie den Conditioner vor der Haarspülung auftragen.

Der Conditioner eignet sich für die Pflege der Kopfhaut nicht – tragen Sie ihn am besten nur auf die Haarlänge auf. So werden die Haare langsamer nachfetten.

Arten von Haarconditionern

Auf dem Markt gibt es in der Regel Conditioner mit und ohne Ausspülen. Wir haben auch Conditioner für spezielle Aufgaben und Bedürfnisse.

CONDITIONER MIT AUSSPÜLEN

SCHAUM-CONDITIONER

Das ist die Neuheit auf dem Markt, die ideal für zarte, feine Haare ist. Der Schaum-Conditioner regeneriert die Haarstruktur und versorgt die Haare mit Nährstoffen, pflegt intensiv jede Strähne. Er sollte ausgespült werden, damit er die Haare nicht beschwert.

CREMIGE HAARCONDITIONER

Das ist ein traditioneller Haarconditioner, der sich in der Regel in einer Flasche oder einer Tube befindet. Ein solcher Conditioner ist ziemlich dicht und kann verschiedene Inhaltsstoffe enthalten. Es gibt auf dem Markt Conditioner mit Feuchthaltemitteln (Feuchtigkeit), Emollientien (Schutz) und Proteinen (Nährstoffe und Regeneration).

CONDITIONER OHNE AUSSPÜLEN

CONDITIONER IN SPRAY-FORM 

Das sind einige der besten, stärkenden und verschönernden Behandlungen. Leichte Conditioner in einer Spray-Form ziehen (bei feuchten Haaren) tief in die Haarstruktur ein, auch bändigen widerspenstige Strähne und schützen sie vor Sonnenstrahlen, Temperatur und Toxinen, wenn Sie sie im Laufe des Tages auf trockene Haare sprühen. Solche Conditioner haben in der Regel eine zweiphasige Formel – wir finden hier zwei Phasen (Öl- und Wasserphase). Der Conditioner muss vor der Anwendung gut geschüttelt werden, um beide Phasen zu verbinden. So sichern Sie den Haaren eine komplexe Pflege.

CREMIGE HAARCONDITIONER

Cremige Haarconditioner, die nicht ausgespült werden müssen, werden für steife, kaputte Haare empfohlen, die mehr Nährstoffe und einen besseren Schutz brauchen. Solche Conditioner sind in der Regel die letzte Etappe der Pflege. Vor der Anwendung eines solchen Conditioners müssen Sie einen üblichen Conditioner mit Ausspülen verwenden. Die Pflege sieht dann so aus: Shampoo, Conditioner mit Ausspülen, Haarspülung (wahlweise), Conditioner ohne Ausspülen.

CONDITIONER IN FORM EINES SERUMS

Das Haarserum kann verschiedene Formen haben. Solche Produkte können in der Regel auf die Kopfhaut aufgetragen werden (das sind z.B. diese, die das Haarwachstum fördern). Die Mehrheit der Haarseren basiert jedoch auf leichten Silikonen, die die Haare vor Schäden schützen. Sie finden hier auch Hitzeschutzprodukte und Öl-Mischungen, die die Haare nicht nur schützen, sondern auch nähren und verschönern, ihnen mehr Glanz verleihen. Der Conditioner in Form eines Serums ist ein ideales Schutzprodukt für den Winter und Sommer, wenn der Temperaturwechsel (Frost und trockene Heizungsluft) den Zustand der Haare verschlechtert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 "Stilvolles – Schönheit in allen Farben" All Rights Reserved