Was sollten Sie über das Parfüm wissen? Diese Tatsachen überraschen Sie!

Blumen, Früchte und sogar tierische Ausscheidungen. Solche Zutaten werden bei der Produktion des Parfüms verwendet. Sogar die größten Kosmetikmarken benutzen die originellen Düfte, um die Kunden anzuziehen. Was sollten Sie also über das Parfüm wissen?

Mode für Parfüms

Wer hat das entdeckt, dass manche Pflanze und Kräuter angenehme Düfte ausströmen? Das waren unsere Ahnen. Das war der Anfang der Mode für Parfüms, obwohl die Parfüms anfangs ein ganz anderes Ziel hatten. Unsere Ahnen haben sie für heilende und religiöse Rituale verwendet. Im Laufe der Zeit haben sowohl Frauen sowie Männer die aromatischen Öle zum Parfümieren der Haare und Haut benutzt. Ein echter Umbruch war die Entdeckung der Destillation von Alkohol – das erste Parfüm wurde auf der Basis vom Rosenwasser entwickelt.

Blumige Parfüms

Während der Parfümherstellung werden die Blumenblätter verwendet. Haben Sie davon gewusst, dass ein Kilogramm des ätherischen Öls aus 5 Tonnen Blumenblättern gewonnen wird? Die Blumenblätter werden in einen speziellen Rahmen eingelegt und mit einer Flüssigkeit, die extrahierende Eigenschaften besitzt, übergossen. Nach circa 5 Tagen wird die Flüssigkeit entfernt, und auf diese Weise hergestellter Extrakt sollte gereinigt werden. Das Abtrennen der ätherischen Öle verlangt eine hohe Temperatur. Dann werden die Düfte komponiert. Haben Sie gewusst, dass der Parfümeur in einem Flakon ungefähr zweihundert verschiedene Düfte mischt?

Moschus und tierische Ausscheidungen

Während der Parfümherstellung werden auch andere, manchmal merkwürdige Substanzen verwendet. Das sind Moschus und Ambra. Die Moschustiere, die Moschus produzieren, sind unter Schutz. Aus diesem Grund wird dieser Duft heutzutage synthetisch hergestellt. Ambra ist eine Substanz aus dem Verdauungstrakt von Pottwalen. Nach der Bearbeitung wird diese Substanz für die Fixierung des Duftes verwendet. Ambra wird heutzutage ebenfalls synthetisch hergestellt, denn die Pottwale sind unter Schutz.

Parfüm für jede Jahreszeit

Haben Sie gewusst, dass das Parfüm an Jahreszeit, Gelegenheit oder Laune angepasst werden sollte? Im Sommer wählen Sie diese Parfüms, die nach Blumen, Kräutern oder Zitrusfrüchten riechen. Eine gute Lösung sind auch Sprays oder leichte Thermalwässer. Verzichten Sie auf das Parfüm mit Alkohol, denn Alkohol kann in Verbindung mit den Sonnenstrahlen die Reizungen bewirken. Im Winter benutzen Sie warme, intensive und ausdrucksvolle Parfüms. Wählen Sie diese, die nach Zimt, Orangen und anderen Düften, die Sie mit Weihnachten assoziieren, riechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 "Stilvolles – Schönheit in allen Farben" All Rights Reserved